Andreas Dresen - Kurzfilme (DE 1987)

Originaltitel: Andreas Dresen - Kurzfilme

Filmbeschreibung:
Andreas Dresen - 6 Kurzfilme: KONSEQUENZEN-PETER, 25 (1987) - Der letzte Arbeitstag eines Industriearbeiters in der DDR zwischen lauten Maschinen, Duschräumen und Lebensplänen gegen die Vernuft ... - WAS JEDER MUSS (1988) - Simone und Dieter sind 20. Sie haben gerade ein Baby bekommen. Das Familienleben könnte beginnen, aber Dieter muss zur Armee ... Der Film begleitet ihn die ersten sechs Wochen, zeigt Zweifel, Einsichten und Zustände, die kaum zu akzeptieren sind. Ein kleiner realistischer Blick in die NVA kurz vor der Wende ... - NACHTS SCHLAFEN DIE RATTEN (1988) - Ein kleiner Junge in der Trümmerwüste des zweiten Weltkrieges und die Notlüge eines alten Mannes ... - JENSEITS VON WANZLEBEN (1989) - Ein Dokumentarfilm über den Alltag einer kleinen DDR-Brigade in Simbabwe, die zwischen exportierter Spießigkeit und besten Absichten junge Afrikaner in Bauberufen ausbildet ... - ZUG IN DIE FERNE (1989) - Ein trostloser Provinzbahnhof und sechs Personen, die auf den verspäteten Anschlusszug zum Hauptbahnhof warten. Über das Fernweh und die Sehnsucht der Eingeschlossenen im Oktober 1989, als den November noch keiner vermutete ... - SO SCHNELL GEHT ES NACH ISTANBUL (1990) - Die einfühlsam erzählte Begegnung eines türkischen Gastarbeiters und einer Ost-Berlinerin kurz nach der Öffnung der Mauer - voller Unsicherheit und Situationskomik. Nach einer Geschichte von Jurek Becker.

Genre:Kurzfilme
Regie:Dresen, Andreas
Kamera:Höfer, Andreas
Drehbuch:Dresen, Andreas
Produktionsland:Deutschland
Medium:DVD
Sprachen:Deutsch (DVD)
Bildformate:4:3
Audioformate:DD 2.0
Laufzeit:140 min
FSK:ohne Altersbeschränkung
Verleihnr.:25223

Autor:
Jurek Becker