Und der Zukunft zugewandt (DE 2018)

Originaltitel: Und der Zukunft zugewandt

Filmbeschreibung:
Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) kommt 1952 in die Deutsche Demokratische Republik und will hier mit ihrer Tochter Lydia neu anfangen. Nachdem sie in den 1930ern als begeisterte Kommunistin in die UdSSR gegangen war, hatte man sie dort zu Unrecht der Spionage verdächtig, verurteilt und mehrere Jahre in ein Gulag gesteckt. Natürlich will sie diesen Teil ihrer Vergangenheit gern hinter sich lassen, doch dass die Partei ihr nahelegt, ihre schrecklichen Erfahrungen im Arbeiterlager von Vorkuta geheimzuhalten, ist trotzdem ein schwerer Schlag. Erst nach Stalins Tod traut sie sich, offen über diese Zeit zu sprechen - was der Authorität natürlich zu Ohren kommt und Antonia vor eine schwere Entscheidung stellt. "Wie dieser Film von den Gewissenskämpfen einer Frau erzählt, ist höchst berührend. Ein sehenswerter Film, über den Wert der Wahrheit, im Privaten, wie in der Politik." ARD TTT "Ein außen stiller, inwendig lauter, ein tiefer und bemerkenswerter Film." Sächsische Zeitung

Genre:Drama
Regie:Böhlich, Bernd
Hauptdarsteller:Eichhorn, Karoline | Kurt, Stefan | Lara, Alexandra Maria | Schnitzler, Barbara | Stadlober, Robert
Kamera:Plenert, Thomas
Drehbuch:Böhlich, Bernd
Produktionsland:Deutschland
Medium:DVD
Sprachen:Deutsch (DVD)
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte (DVD) | Englisch (DVD)
Bildformate:16:9
Audioformate:DD 5.1
Laufzeit:104 min
FSK:FSK 12
Filmmusik:Schmidt, Sebastian S.
Verleihnr.:27185